Ferienwohnung in Rom für die Familie

Ferienwohnungen in Rom

Sie suchen eine individuelle Unterkunft? Wählen Sie eine Ferienwohnung in Rom. Viele haben einen kleinen Garten, liegen relativ ruhig und nahe der Sehenswürdigkeiten. Alle können Sie mit Bestpreis-Garantie buchen.

Ferienwohnungen in Rom »
Regina Hotel Baglioni Rom

Hotels in Rom

Genießen Sie bei Ihrem Aufenthalt in der Stadt den Komfort und Service eines Hotels. Auf der folgenden Seite erwarten Sie viele attraktive Hotels in Rom. Kundenbewertungen helfen Ihnen bei der Auswahl.

Hotel in Rom finden »
“Alle Wege führen nach Rom”, heißt es im Volksmund, und dieser Spruch trifft auch zu. Denn ganz gleich, ob per Flugzeug, mit der Bahn oder mit dem PKW, ein Besuch der “ewigen Stadt” gestaltet sich unkompliziert, da es eine Vielzahl an Anreisemöglichkeiten gibt. Eine gute Planung ist vor allem bei Touren innerhalb der Stadt dennoch ratsam, da Altes und Neues sich vermischen und den Verkehr erschweren. Informationen zur Anreise »
Das Wetter in Rom ist mediterran geprägt.  Man kann mit trockenen Sommern rechnen, die meist recht heiß ausfallen. Im feuchteren Winter sind die Temperaturen im Vergleich zu Deutschland realtiv mild. Frühjahr und Herbst empfehlen sich mit ihren angenehmen Temperaturen ebenfalls für einen Rom-Urlaub.
In der „heiligen Stadt“ sind historische und moderne Gebäude ganz selbstverständlich in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander zu finden. Die vielen Kirchen, Museen, Galerien, Paläste und Konzerthäuser befinden sich zwar in unterschiedlichen Stadteilen, vorwiegend jedoch in der Innenstadt, links und rechts des Tibers. Für die Planung Ihrer Tagesausflüge bieten wir Ihnen einen interaktiven Stadtplan an »

Ihre Vorteile hier

  • Beste Preise für Hotels und Ferienwohnungen in Rom
  • Riesige Auswahl an Unterkünften aller Kategorien
  • Professionelle Buchungsabwicklung durch erfahrene Teams
  • Zahlreiche Kundenbewertungen
  • Informationen zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten

Das müssen Sie gesehen haben

Rom

Rom (Italienisch/Latein Roma) ist die Hauptstadt Italiens und gleichzeitig auch die größte Stadt des Landes. Überdies ist sie Verwaltungssitz der Region Latium und der Provinz Rom. Etwa 2,7 Mio. Einwohner bevölkern die Metropole. Da man das Umland der Stadt hinzurechnen kann, ergibt sich eine Einwohnerzahl von und rund 3,3 Millionen. Rom liegt an den Ufern des Flusses Tiber.

Die wechselvolle Geschichte spiegelt sich auch heute noch in allen Teilen der Stadt wider. Seit ihrer Rolle in der Antike, als Hauptstadt des römischen Reichs, wird Rom auch als „ewige Stadt“ bezeichnet.

In Rom hat der Malteser-Ritterorden als eigenständiges, jedoch nichtstaatliches Völkerrechtssubjekt seinen Sitz. Darüber hinaus bildet der unabhängige Staat der Vatikanstadt eine Enklave innerhalb von Rom. Der Vatikan ist der Sitz  des Papstes, des Oberhaupts der römisch-katholischen Kirche.

Die Altstadt von Rom, der Petersdom und die Vatikanstadt zählen zum UNESCO- Weltkulturerbe. In Rom haben auch verschiedene Organisationen der Vereinten Nationen FAO, IFAD und WFP ihren Sitz.

Wirtschaft und Industrie

Rom ist wirtschaftlich gesehen die wichtigste Stadt Italiens. Vor allem der Fremdenverkehr, die staatliche Verwaltung un der Einzelhandel schaffen Arbeitsplätze. Die industrielle Produktion konzentriert sich auf Textilien und Souvenirs für Touristen, Nahrungsmittel, pharmazeutische Produkte, Maschinen, Papier- und Metallwaren. Natürlich hat auch die Filmindustrie die Metropole längst als einen wichtigen Standort entdeckt.

Wissenswertes aus der Geschichte der Stadt zum Verständnis der heutigen Sehenswürdigkeiten Roms

Rom wurde im Jahre 753 v. Chr. auf einem der sieben Hügel erbaut. Sehr wahrscheinlich ist, dass bereits 1000 v. Chr. in dieser Region Menschen siedelten. Besonders der Palatin-Hügel und das Tal im Norden sind durch antike Bauwerke geprägt. Der Palatin war in der Kaiserzeit der Residenzhügel der Kaiser. Im Tal zwischen dem Palatin und dem Kapitol befand sich das Forum Romanum, das Zentrum des städtischen Lebens im antiken Rom.

Zur Innenstadt Roms gehört der Bereich innerhalb der Aurelianischen Mauer, die im 3. Jahrhundert als Schutz der sieben Hügel Kapitol, Quirinal, Viminal, Esquilin, Caelius, Aventin und Palatin erbaut wurde. Das historische Zentrum Roms liegt überwiegend am linken Tiber-Ufer. Auf dieser Flussseite befindet sich die Mehrzahl der antiken Baudenkmäler. Die christlichen Gebäude hingegen befinden sich auf beiden Seiten des Tibers. Die Vatikanstadt mit dem Petersdom liegt rechtsseitig des Tibers. Das gesamte historische Zentrum von Rom, der Petersdom und die Vatikanstadt gehören seit 1980 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Am Stadtrand von Rom, außerhalb der aurelianischen Mauer, findet man deutlich weniger antike Bauwerke. Zahlreiche Kirchen kann man hier besichtigen, so zum Beispiel die berühmte Basilika St. Paul vor den Mauern.

In den Rubriken Aquädukte, Bauwerke, Brunnen, Kirchen sowie Parkanlagen, Plätze und Paläste finden Sie viele interessante Sehenswürdigkeiten. Künstlerisch und kulturell interessierten Gästen seien die Rubriken Galerien und Museen sowie Theater und Opernhäuser empfohlen.

Zeitgenössische Bauwerke

Moderne Sehenswürdigkeiten Roms befinden sich in den Außenbezirken der Stadt, wie zum Beispiel die Bauwerke für die Olympischen Sommerspiele 1960. Entworfen wurden die Anlagen von Pier Luigi Nervi, der zu den führenden italienischen Architekten des 20. Jahrhunderts zählt. Einige der jüngst geschaffen Ehrenmäler und Hochhäuser sind ebenfalls sehenswert. Im Westteil von Rom erbaute man 1972–1982 den Wohnkomplex Corviale. Er ist das längste Hochhaus Europas.

Unterkünfte für Ihren Rom-Urlaub

Ferienwohnungen in Rom »
Hotels in Rom »

© Rom-Fotos:
Piazza Navona, MyrabellaOwn work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.
Engelsburg – Castel Sant’AngeloSorin Colac | Dreamstime.com
Familie – © Monkeybusinessimages | Dreamstime.com
Regina Hotel Baglioni, CheccorockonOwn work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.